Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Ort oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Session
Keynote3: Maria Knobelsdorf
Zeit:
Mittwoch, 14.09.2016:
9:30 - 10:30

Ort: Hörsaal H06
100 Sitzplätze

Prof. Maria Knobelsdorf:
"Theoretische Informatik ist so spannend – wenn da nicht diese Beweise wären …"


Zusammenfassung der Sitzung

Informatik-Studierende haben in der Mehrzahl Schwierigkeiten, die Leistungsanforderungen im Bereich Theoretische Informatik zu erfüllen. Viele Studierende brechen entsprechende Lehrveranstaltungen vorzeitig ab, und ein signifikant hoher Anteil besteht die Abschlussklausur nicht. Dieser Umstand wirkt sich auch negativ auf die hohe Schwundquote im Bachelorstudiengang Informatik aus. Verschiedene fachdidaktische Ansätze und Lernwerkzeuge sind bisher vorgestellt und eingesetzt worden, um den Studierenden den Einstieg in die Theoretische Informatik zu erleichtern. Die meisten Ansätze basieren jedoch auf der Annahme, dass die Studierenden kein Interesse an dem Bereich sowie generelle Verständnisschwierigkeiten haben. Empirische Studien, die diese Annahme bzw. bisherige Lehr-Lern-Settings der Theorie untersuchen, gibt es jedoch kaum. Die Arbeitsgruppe CSEd am Fachbereich Informatik der Universität Hamburg untersucht daher, wie Informatikstudierende Übungsaufgaben in Lehrveranstaltungen der Theoretischen Informatik bearbeiten, und leitet daraus Erkenntnisse für fachdidaktische Maßnahmen ab. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Studierenden Theoretische Informatik interessant finden und keine generellen Schwierigkeiten haben, die jeweiligen Fachthemen zu verstehen. Problematisch für die Studierenden scheinen hingegen mathematische Formalismen, das Lesen und Verstehen dieser im Kontext der Aufgabenstellung sowie das systematische Entwickeln und Aufschreiben einer Beweisidee zu sein. Daraus leitet sich ab, dass die Entwicklung formal-mathematischer Fachkompetenzen in der Studieneingangsphase stärker in den Fokus genommen werden sollte. Der Cognitive Apprenticeship Ansatz stellt hier eine Möglichkeit dar, kompetenzorientierte Lehre zu gestalten und wurde in Kooperation mit der Theoretischen Informatik der Universität Potsdam bereits erfolgreich erprobt. Der Vortrag stellt beide Forschungsprojekte vor und geht dabei auf theoretische und methodische Aspekte fachdidaktischer Forschung in diesem Zusammenhang ein.


Dieser Sitzung wurden (bisher) keine Beiträge zugeordnet.


 
Impressum · Kontaktadresse:
Veranstaltung: DeLFI 2016 & HDI 2016
Conference Software - ConfTool Pro 2.6.106+TC
© 2001 - 2017 by H. Weinreich, Hamburg, Germany